Skip to content

Auffällig und unangenehm: Herpes

Diejenigen unter uns, die schon einmal eine Herpes- Infektion hatten, erinnern sich sicherlich nicht unbedingt mit Freuden daran. Für jeden sichtbar war die entzündete Lippe, die man auch nicht vor den Blicken anderer Menschen verstecken konnte. In solchen Momenten helfen zwar Medikamente, die Entzündung schnell zu lindern, man muss allerdings trotzdem damit rechnen, ein paar Tage mit der offensichtlichen Herpes – Infektion herum zu laufen.

Doch was genau sagt die Forschung zu diesem Gebiet? Wie kommt es zu einer Herpes – Infektion? Wie kann man sich davor schützen?

1. Wie kommt es zu einer Infektion?

Diese Viren sind infektiös. Am häufigsten finden die Infektionen mit Herpes im Kindersalter und im Schulalter statt. Ausgelöst wird eine Infektion durch Hautkontakt, Tröpfcheninfektion und durch Geschlechtsverkehr. Sind die Viren in die Zellen der Haut sowie der Schleimhaut vorgedrungen, beginnen sie, sich dort stark zu vermehren. Dies führt zu einer Bläschenbildung. Die Flüssigkeit in den Bläschen enthält etliche neue Viren, welche die Infektion an andere Menschen übertragen können. Bei Lippenherpes werden die Viren zum Beispiel durch Küssen übertragen.

Manche dieser Viren gelangen in die Nervenfasern und kommen bis zum Ursprung der Nervenzelle. Hier nisten sie sich unbemerkt ein und leben im Verborgenen, geschützt vor Angriffen. Ist das Immunsystem geschwächt, vermehren sie sich wieder und eine erneute Bläschenbildung ist die Folge.

2. Wie kann man sich schützen?

Am besten vor einer Herpes – Infektion schützen kann man sich, indem man den Haut – und Schleimhautkontakt vermeidet. Dies ist allerdings schwer, da man davon ausgeht, dass gerade der Lippenherpes bei nahezu 100% der Bevölkerung vorhanden ist. Man sollte vor allem dann das Küssen vermeiden, wenn man bereits eine Herpes – Infektion hat oder die Lippe Hautschäden aufweist, denn dann ist sie besonders empfindlich gegenüber Ansteckungen.

In den Apotheken gibt es Salben, die man auf die betreffenden Stellen auftragen kann, und die die Viren bekämpfen und somit die Entzündung und das Ansteckungsrisiko lindern.

Comments are closed.