Skip to content

Den eigenen Garten erforschen

Was gibt es schöneres, als an einem wunderschönen, sonnigen Sommertag faul im Garten zu liegen und Gott einen guten Mann sein zu lassen? Richtig, zusammen mit seinen Kindern einmal den Garten „unter die Lupe zu nehmen.“ Denn die natürliche Neugierde der Kinder, neues zu entdecken und bekanntes mit anderen Augen zu sehen, muss schließlich besonders in jungen Jahren gefestigt werden, um sie (hoffentlich) auch in späteren Jahren noch zu haben.

Deutschland ist Forschungsland. Forschung heißt, die Zukunft auf vielfältige Weise besser gestalten zu wollten. Optimierung ist hier das Stichwort. Die Zukunft braucht aber auch Nachwuchswissenschaftler, die Freude am Entdecken und Erforschen haben. Es liegt daher an Eltern und an den schulischen Rahmenbedingungen, Deutschlands Kinder in jungen Jahren die Freude am Forschen zu vermitteln.

Warum verlieren Bäume ihre Blätter? Welche Art von Wurm ist das? Wie alt ist denn unser Baum im Garten? Eine kleine Erkundungstour durch den eigenen Garten, verbunden mit zahlreichen Experimenten und Untersuchungen mit dem Mikroskop kann schon ausreichen, um den Nachwuchs auf den Geschmack zu bringen. Auch innerhalb des hauseigenen Gartenzaun ist das möglich.

Wichtig ist hierbei, die Kinder auf die unendlichen Vorkommnisse der Natur aufmerksam zu machen. Aufforderungen wie „Schau doch mal, was hier weckt“ können dazu verhelfen, den Fokus der kleinen Forscher zu lenken. Denn vor allem im jungen Alter können sich die jungen Menschen nicht allzu gut auf Details fokussieren und werden schnell abgelenkt.

Besondere Spannung kommt immer bei der Frage auf, wie sich Pflanzen eigentlich fortpflanzen. Anhand des Löwenzahns, der so gut wie in jedem Garten vorkommt, kann Kindern den Weg des Samens erklären. Wichtig ist dennoch, dass man darauf achtet, dass die Kinder nicht unbeaufsichtigt bleiben, bei der Entdeckungstour. Übermut tut selten gut und so kommt es schon mal vor, dass der Nachwuchs recht zackig auf den Bäumen ist oder auf die Straße läuft. Eine angemessene Umzäunung des Gartens ist daher wichtig, der Besuch im Zaun Shop unumgänglich.

Auch sollte ein respektvoller Umgang mit der Umwelt bei der Erkundungstour an den Tag gelegt werden. Wenn Kinder selbst einmal ein eigenes Blumen- oder Gemüsebeet anlegen, ist ein erster Schritt in Richtung Respekt gemacht. Verhelfen Sie Deutschlands Forschung zu einer gesicherten Zukunft!

Comments are closed.